Neuigkeiten
07.06.2017, 12:58 Uhr
Vereinsentwicklungsplanung auf den Weg gebracht
Im Zuge der Haushaltsberatungen hatte die CDU-Fraktion hinterfragt, 40.000 Euro für eine Vereinsentwicklungsplanung auszugeben. Wir hatten die Sorge, dass damit für die Schublade Sportstättenbauplanung betrieben würde, die nur Erwartungen der Sporttreibenden enttäuschen würde. Die Verwaltung überzeugte uns damals, dass das nicht geplant sei, und legte jetzt ein stimmiges Konzept vor.
 Im Zuge der Haushaltsberatungen hatte die CDU-Fraktion hinterfragt, 40.000 Euro für eine Vereinsentwicklungsplanung auszugeben. Wir hatten die Sorge, dass damit für die Schublade Sportstättenbauplanung betrieben würde, die nur Erwartungen der Sporttreibenden enttäuschen würde. Die Verwaltung überzeugte uns damals, dass das nicht geplant sei, und legte jetzt ein stimmiges Konzept vor, das unter Beteiligung der Stadt, des Dachvereins Sportvereine in Remseck (SVR) und dem Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (IKPS) mit den Vereinen und Gruppen in Remseck eine Entwicklungsplanung mit den Themenfeldern Veränderungen durch die Ganztagsschulen;  älter werdende Gesellschaft und Gesundheitsförderung angehen wird. Nicht als starres Korsett und Zwang für Vereine, sondern als Lösungshilfe, da diese Phänomene die gesamte Gesellschaft betreffen und nicht jeder das Rad neu erfinden muss. Als CDU-Fraktion haben wir noch den Vorschlag eingebracht, die Lenkungsgruppe mit einem Vertreter der musiktreibenden Vereine und einem Vertreter jener Mehrspartenvereine, die nicht Mitglied im SVR ist sind, zu ergänzen. Dieser Antrag wurde angenommen. Die Fundamentalkritik und überzogenen Vermutungen der SPD-Fraktion können wir nicht nachvollziehen. Dort geht man offensichtlich nach dem Motto vor "Es gibt nichts Gutes, außer der Staat tut es" und möchte im Gemeinderat einerseits Strukturdebatten führen und andererseits Aufgabenmehrungen und damit Stellenmehrungen beschließen. Ob massive Fundamentalkritik, nur weil ein Projekt nicht in die eigene Linie passt, angemessen ist, muss der eigenen Schlussfolgerung überlassen werden. Wir wünschen den Beteiligten der Vereinsentwicklungsplanung viel Erfolg und bedanken uns an dieser Stelle auch bei Günter Schray und dem SVR für die bereits geleistete Arbeit, die im Rechenschaftsbericht dem Gemeinderat vorgestellt wurde. 
aktualisiert von Steffen Kirsch, 07.06.2017, 12:59 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Remseck  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 60083 Besucher