Neuigkeiten

10.06.2018, 12:07 Uhr
Im Dialog
 Die richtige Betreuung für Kinder- aus Sicht der CDU benötigen wir passgenaue Angebote. Hierzu fanden in den letzten Wochen gute und zielorientiere Gespräche mit engagierten Eltern und der Verwaltung statt.
Schulkindbetreuung
Deshalb unterstützen wir den Vorschlag, auf die Mangelsituation in der Kernzeitbetreuung mit dem Angebot von geteilten Plätzen, dem so genannten Platzsharing, zu reagieren. Dabei teilen sich Familien den rechnerischen einen Platz im drei Tage- zwei Tage Modus.
Erfreulich sind dabei aber die Nachrichten aus Stuttgart. Die grün-schwarze Landesregierung plant, die Unterstützung für die flexiblen, kommunalen Angebote auszubauen. Die grün-rote Vorgängerregierung wollte hier rein auf verpflichtende Ganztagsschulen setzen.
Kindergarten
Angesichts der erfreulichen Zunahme von Kindern in Remseck befürtworten wir einen Kapazitätsaufwuchs. Dazu wird die Stadt weiter in eigene Betreuungskapazitäten investieren. Aber auch freie Träger sind bei uns willkommen: Iniativen wie die WATOMIS oder Remsracker, wie kirchliche Träger leisten hervorragende Arbeit und mehr Flexibilität.
Wir unterstützen auch Ausbaupläne für Kindernester und andere private Initiativen wie Tagesmütter.
aktualisiert von Steffen Kirsch, 03.07.2018, 12:09 Uhr