Neuigkeiten

11.02.2020, 13:48 Uhr
Radweg
Der Ausbau von Radwegen ist auf der politischen Agenda, auch Radschnellwege werden geplant. Über Sinn und Nutzen lässt sich streiten.
Klar ist aber, dass die Ertüchtigung bzw. Instandsetzung bestehender Radwege sinnvoll ist. Seit vielen Jahren kann der aufmerksame Verkehrsteilnehmer beobachten, wie die seit Jahrzehnten bestehenden befestigten Fuß- und Radwege entlang den Verbindungsstraßen zwischen Neckargröningen und Ludwigsburg (L1140), bzw. zwischen Aldingen und Ludwigsburg (K1692) immer mehr von Erde überwuchert werden und mit Gras zuwachsen. Ein Zustand, der eher abschreckend wirkte, als zur Nutzung einzuladen.

Dies hat unser ehemaliger Oberbürgermeister und CDU-Kreisrat Karl-Heinz Schlumberger im vergangenen Jahr zum Anlaß genommen, die Straßenbauabteilung des Landratsamtes auf diesen Zustand hinzuweisen und anzuregen, diese Wege wieder freizuräumen und dem zunehmenden Radverkehr wieder zur Verfügung zu stellen.

Diese Anregung wurde in den letzten Wochen umgesetzt. Damit steht Radfahrern und Fußgängern wieder ein breiter und gut nutzbarer Weg zur Verfügung. Wir bedanken uns bei Kreisrat Schlumberger für die Initiative und beim Landratsamt Ludwigsburg für die zeitnahe Umsetzung.

aktualisiert von Steffen Kirsch, 11.02.2020, 13:50 Uhr