Neuigkeiten

09.07.2020, 08:05 Uhr
Kita und Corona
Gebühren für Mai und Juni fallen nur teilweise an

Im Mai und Juni 2020 fallen nur Betreuungsgebühren an, wenn Notfallbetreuung und der eingeschränkte Regelbetrieb in Anspruch genommen wird. 

Für die Inanspruchnahme der Notbetreuung wird die nach der Betreuungssatzung der Stadt Remseck festzusetzende Gebühr erhoben. Für die Bereitstellung eines Platzes im eingeschränkten Regelbetrieb wird die Gebühr entsprechend der Betreuungssatzung der Stadt Remseck und anteilig je bereitgestelltem Tag und der Art der Betreuung festgesetzt. Die kirchlichen und freien Träger erhalten einen höheren Zuschuss aufgrund der geringeren Erträge. Hier bestand im Gemeinderat große Einigkeit, den vorhandenen Spielraum zu Gunsten der Eltern zu nutzen. Eine rechtliche Verpflichtung gab es dafür nicht. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Inanspruchnahme der Notbetreuung wird die nach der Betreuungssatzung der Stadt Remseck festzusetzende Gebühr erhoben. Für die Bereitstellung eines Platzes im eingeschränkten Regelbetrieb wird die Gebühr entsprechend der Betreuungssatzung der Stadt Remseck und anteilig je bereitgestelltem Tag und der Art der Betreuung festgesetzt. Die kirchlichen und freien Träger erhalten einen höheren Zuschuss aufgrund der geringeren Erträge. Hier bestand im Gemeinderat große Einigkeit, den vorhandenen Spielraum zu Gunsten der Eltern zu nutzen. Eine rechtliche Verpflichtung gab es dafür nicht. 

Gespannt sind wir auf die detailliertere Darlegung der direkten Folgen der Corona-Pandemie auf den Haushalt. Klar ist, dass die Stadt weniger Steuern einnimt (kommunaler Anteil an der Einkommenssteuer und Gewerbesteuer). Auf Grund der kommunalfreundlichen Haltung der Landes- und Bundesregierung werden die kommunalen Haushalte mit unterschiedlichen Maßnahmen gestützt. Es wird also einen Rückgang geben, wie hoch er sein wird, ist noch unklar. 

 

 

 

 

aktualisiert von Steffen Kirsch, 07.07.2020, 08:07 Uhr