Neuigkeiten

22.04.2021, 07:43 Uhr
Güter auf die Schiene
 

Güter auf die Schiene - dazu bekennt sich jeder gerne. Das unionsgeführte Verkehrsministerium handelt auch. Der Güterbahnhof Kornwestheim wird ausgebaut. 

 
 

Güter auf die Schiene - dazu bekennt sich jeder gerne. Das unionsgeführte Verkehrsministerium handelt auch. Der Güterbahnhof Kornwestheim wird ausgebaut. Die Umschlagleistung des Umschlagbahnhofs Kornwestheim ist seit 2010 deutlich gestiegen und liegt mittlerweile bei etwa 140 Tausend Ladeeinheiten/Jahr. Die vorhandene Kapazität reicht aktuell noch aus, jedoch ist eine Erweiterung mit Blick auf die für 2030 erwarteten Umschlagzahlen dringend erforderlich. Das neu zu bauende, im Endzustand 720 m lange und mit drei Umschlagkränen ausgerüstete Modul, soll dabei eine klare Ausrichtung auf den Seehafenhinterlandverkehr haben. Der Neubau des Umschlagbahnhofs erfolgt im Rahmen des Vordringlichen Bedarfs des Bedarfsplans Schiene. Der Bund will dazu für das Vorhaben 74 Mio. Euro zur Verfügung stellen. 2022 soll der Baubeginn für die erste Stufe sein, die zweite Baustufe folgt voraussichtlich 2027. Die Gesamtfertigstellung soll bis 2030 erfolgen.

 

Dadurch nicht gelöst ist aber die Frage, wie die Container entweder von Kornwestheim zum Kunden gelangen oder von der Fertigung in der Region zum Kornwestheimer Terminal. Da der standardmäßige Container mit einem Leergewicht von 2,3 t und einer Zuladung von 21,7 t  die Kapazität eines Lastenfahrrades übersteigen dürfte, ist für den "letzten Meter" LKW-Verkehr unvermeidbar. Deshalb setzen wir als CDU in Remseck uns weiterhin für den Bau des Nordostrings ein. Hierzu hat eine Gruppe um unseren Remsecker Mitbürger Dr. Rüdiger Stihl mit dem "Landschaftsmodell Nordostring" einen interessanten Vorschlag gemacht, die Straße weitgehend unter die Erde zu verbannen, um die knappe Siedlungsfläche zu erhalten. Einen interessanten Vortrag beim VDIBW über das Landschaftsmodell unter dem Titel "Landschaftsmodell Nord-Ost-Ring - Lösung infrastruktureller Herausforderungen in der Region STGT" ist auf YouTube abrufbar. Schauen Sie rein!

aktualisiert von Steffen Kirsch, 08.06.2021, 07:44 Uhr